Lektorat

Sie sind sich unsicher, ob Sie alle Regeln des wissenschaftlichen Schreibens eingehalten haben?

Sie sehen noch Probleme oder Schwachstellen in der Arbeit, für die Sie keine Lösung finden?

Sie möchten, dass Ihre Arbeit anhand der Standards für wissenschaftliches Schreiben und Bewertungsbögen für Qualifikationsarbeiten geprüft wird und konstruktive Lösungsvorschläge für alle Schwachstellen gemacht werden?

Ein gutes Wissenschaftslektorat schafft Abhilfe.

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage »

Mehr als ein Lektorat

Abgleich mit Bewertungsschemata und sukzessive Verbesserung von Qualifikationsarbeiten.

Mir ist daran gelegen, die Arbeit mit Ihnen sukzessiv zu verbessern und Ihnen die dafür nötigen Anregungen zu liefern. Bei Qualifikationsarbeiten ist daher das Ziel, die bestmögliche Note herauszuholen.

Sie erhalten nicht nur einen lektorierten Text, sondern auch eine detaillierte Einschätzung ihrer Arbeit und deren Schwachstellen. Das Lektorat verweilt nicht auf einer oberflächlichen Ebene, die nur sprachliche, offensichtlich argumentative und formale Probleme erfasst.

Lektorate sind auch im Zusammenhang mit » Beratungsangeboten möglich. So können schon früh Fehler ausgeschlossen werden, die im Lektorat nur zeitaufwendig behoben werden können.

Satz und Layout

Sie haben Probleme bei der Umsetzung der Richtlinien zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten in der Textverarbeitungssoftware, etwa mit Formatvorlagen, Kopf- und Fußzeilen, arabisch-römisch gemischter Seitenzählung, Generierung automatischer Inhalts- und Abbildungsverzeichnisse?

Sie haben keine Richtlinien bekommen?

Sie wollen den Satz in Auftrag geben?

Der Satz kann als eigenständige Dienstleistung oder als Komponente des Lektorats umgesetzt werden.

Das Lektorat kann folgende Punkte umfassen:

  • Überprüfung auf wissenschaftliche Standards
  • Überprüfung auf Einhaltung der Vorgaben von Prüferinnen bzw. Prüfern und Hochschule
  • Überprüfung anhand von Bewertungsschemata für Abschlussarbeiten
  • Präziser Abgleich der Quellen, Tabellen, Abbildungen etc. mit den jeweiligen Verzeichnissen
  • Einschätzung der Bewertung und Kennzeichnung der Probleme
  • Konkrete Verbesserungsvorschläge statt ausschließlich allgemeine Hinweise
  • Stilistische und formale Korrektur
  • Beratung im Hinblick auf sinnvolle Änderungen
  • Satz/Layout (siehe unten)
  • Mehrphasiges Lektorat: Sukzessive, gemeinsame Optimierung der Arbeit in mehreren Arbeitsschritten